Die Weichen in der Abteilung Jugendfußball des FC Eintracht Rheine sind gestellt. Die Trainerposten der Leistungsmannschaften von der D bis zur B-Jugend konnten frühzeitig besetzt werden.

In der B-Jugend des FCE gibt es in der kommenden Saison keine Veränderung. Hier gab der auch in dieser Saison verantwortliche Trainer, Timo Rother, für eine weitere Saison seine Zusage. Der 26-jährige B-Lizenz Inhaber ist schon im vollen Zuge, den Kader für die neue Saison ab Sommer 2017 zusammenzustellen. Rother arbeitet sehr akribisch und ist mit vollem Elan beim Verein.

“Timo ist ein Pfundskerl mit unglaublichem Fachwissen und Ehrgeiz. Er versucht den jungen Spielern, im nicht ganz einfachen Alter, alles Notwendige zum erfolgreichen Fußballspielen mit auf den Weg zu geben. Der FCE ist von seiner Arbeit sehr überzeugt, schön das er uns weiterhin erhalten bleibt”.

Besonders erfreuten sich die Organisatoren im FCE Jugendbereich über die Besetzung der U15 Mannschaft. Als Nachfolger des scheidenden Jochen Jahnke konnte Clemens Gude verpflichtet werden. Der 53 jährige Wettringer war der absolute Wunschkandidat und der FCE ist sehr froh Clemens Gude von der Aufgabe begeistern zu können. Gude hat langjährige Erfahrung im Junioren- sowie Seniorenfußball, verfügt über die A-Lizenz und ist in der Fussballlandschaft über den Kreis hinaus bekannt. Somit steht nichts im Wege die erfolgreiche Arbeit des Trainergespanns Jahnke / Reiners fortzuführen. Peter Pues: Wir sind froh das Traineramt der C-Junioren beim FCE mit so hoher Qualität besetzten zu können. Zusammen mit Clemens werden wir uns darum kümmern, eine gute Truppe für die Saison 2017/18 zusammenzustellen. ​

In der U13 konnten die “Kontrakte” des bestehenden Trainerteams ebenfalls verlängert werden. Mit Thomas Ricken als verantwortlichen Trainer, Martin Mersch als Co-Trainer und Bernd Walter als Towarttrainer wurde schnell Einigkeit erzielt. Auch hier soll die erfolgreiche Jugendausbildung fortgeführt werden und man setzt auf Beständigkeit.

“Nun haben alle Spieler der Leistungsmannschaften einen Überblick sowie Ansprechpartner, die Vorbereitungen auf die neue Saison kann somit absolut zeitgerecht beginnen. Hierzu gehört sicherlich auch die Perspektiven der Trainer der weiteren Jugendmannschaften zu erörtern, erstrebenswert sind vor allem, möglichst viele Berührungspunkte der einzelnen Jugend-Mannschaften zu schaffen” so die verantwortlichen Jugendvorstandsmitglieder.

Clemens Gude

Timo Rother

Thomas Ricken