Passend zum Vatertag: Danke, Johann!

Eine Babypause legt Johann Benner ein und widmet sich nach über vier Jahren an der Seitenlinie neuen Herausforderungen.

Johann wagte im Frühjahr 2015 den Sprung ins kalte Wasser und übernahm gemeinsam mit Timo Winter die 3. Mannschaft zum Ende der Saison 2014/2015. Nachdem das Debüt ordentlich Luft nach oben bot (das erste Spiel endete mit einer 1:8 Niederlage gegen Borussia Emsdetten II), gelang es der Mannschaft am letzten Spieltag, den Verbleib in der Kreisliga B zu sichern.
Die Saison 2015/2016 brachte einige Herausforderung mit sich. Neue Strukturen mussten geschaffen werden, viele Neuzugänge galt es zu integrieren, um schnell in der starken Liga Fuß zu fassen. Einer durchwachsenen Hinrunde, folgte eine solide Rückrunde, in der das Team den Klassenerhalt frühzeitig perfekt machte.
In der darauffolgenden Saison 2016/2017 trug die Arbeit der Mannschaft und des Trainerteams erstmals spürbar Früchte. Die Dritte entwickelte sich zu einer ambitionierten Truppe, die die Liga aufmischte und in der Lage war, die „Großen“ zu ärgern. Diese Saison wurde mit einem beachtlichen 5. Platz beendet.
Im Sommer 2017 startete Johann gemeinsam mit Hansi Thier (der Timo Winter beerbte) so etwas wie einen „Neuanfang“ in der U23. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga bestand die größte Herausforderung darin, eine schlagkräftige Mannschaft aus Spielern der Dritten (die leider ausgelöst werden musste), einigen Neuzugängen und Spielern der U23 zu formen. Hans-Peter und er meisterten die Hürde auf Anhieb und etablierten das Team auf Anhieb in der Kreisliga A.
Johann stand in über 120 Pflichtspielen an der Seitenlinie, trainierte in vier Jahren ca. 70 Spieler und hat in seiner gesamten Laufbahn kaum eine Trainingseinheit verpasst. Er war sich nie zu schade, sich bei Bedarf zwischen die Pfosten zu stellen und „seinen eigenen Kopf hinzuhalten“. Das Highlight war sicherlich sein Oberliga-Debüt am Tag nach seinem eigenen Junggesellenabschied, als er kurz vor Schluss für den angeschlagenen André Wiesch einspringen durfte (oder wahrscheinlich musste) und den 5:3-Sieg gegen den ASC Dortmund festhielt.

Johann, die Jungs und der Verein danken dir für die tolle Zeit und dein bisheriges Engagement im Verein! Bis bald… 🙂

2019-05-29T22:39:27+00:0029. Mai 2019|Allgemein, Senioren-Mannschaften|

About the Author:

Leave A Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und analytische-Cookies zulassen. Welche Cookies zugelassen werden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Nur Cookies von dieser Webseite zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück