Die A1-Jugend des FCE hat unter der Leitung von Trainer Steffen Molitor eine erfolgreiche Hallensaison gespielt. Die Eintrachtler konnten in sieben Turnieren drei gewinnen – darunter auch die Rheinenser Stadtmeisterschaft.

Es war eine spannende Hallensaison, die das Molitor-Team hinter sich gebracht hat. Drei mal durfte die Mannschaft den goldenen Pokal in die Luft heben. Und auch die individuelle Klasse des Kaders wurde durch viele Einzelauszeichnungen unterstrichen. Beim VfL Ladbergen und bei Vorwärts Epe schaffte es die A-Jugend jeweils in die Zwischenrunde. Beim Turnier des JSG Büren und Piesberger SV reichte es für den vierten Platz. Knapper wurde es schon in Emsbüren. Mit dem zweiten Platz und einem Vizetitel, entging dem Team die Siegestrophäe nur knapp . Zum Trost wurde jedoch FCE-Mann Louis Tiltmann zum Torwart des Turniers gekürt.

Bei den Stadtmeisterschaften gelang dann jedoch der große Wurf. Nach einer souveränen Gruppenphase (23:4 Tordifferenz) und einem 7:0 Halbfinalsieg gegen die Sportfreunde aus Gellendorf, unterstreichte der Turnierkader mit einem 5:0 Sieg gegen den SV Mesum im Finale die Leistung und erspielte sich den Stadtmeistertitel. Jeffrey Schröter wurde als i-Tüpfelchen zum Spieler des Turniers prämiert.

Tuniersieg in Espelkamp

Mit einer identischen Leistung belohnte sich die Eintracht beim Turnier in Espelkamp. Dort spielt die Mannschaft zum ersten Mal mit Sercan Cam, dem frischen Neuzugang vom Osnabrücker SC. Gegen starke Gegner mit Wurzeln in der Bezirksliga, Landesliga oder Niedersachsenliga gewann der FCE im Halbfinale mit 7:2 gegen den VfL Theesen und im Finale gegen den Ausrichter Espelkamp deutlich mit 5:1. Bester Spieler des Turniers wurde Fabian Golz und die Neuverpflichtung Sercan Cam wurde mit elf Toren zum Torschützenkönig.

Oben von links nach rechts: Trainer Steffen Molitor, Leon Varelmann, Tejan Fofana, Andreas Heckmann Unten von links nach rechts: Chris Jaeschke, Fabian Golz, Lukas Greiwe, Sercan Cam, Jeffrey Schröter

Titelverteidigung beim Schwäbisch Hall Cup 2017

Spannender wurde es bei der 36. Ausgabe des Schwäbisch Hall Cup 2017 in Ibbenbüren. In der Vorrunde konnte die A1 Vorwärts Wettringen, Cheruskia Laggenbeck und den Ibbenbürener SV besiegen. Gegen Arminia Ibbenbüren musste der Turnierkader jedoch eine knappe 3:4 Niederlage hinnehmen. Im Halbfinale ließen die Jungs jedoch nichts mehr anbrennen und gewannen gegen den SC Münster 08 mit 6:1. Auch Viktoria Georgsmarienhütte, die der FCE schon in Espelkamp besiegte, konnte das Team nicht mehr aufhalten – 4:1 lautete das Finalergebnis. Und auch in den Einzelleistungen wurde die Stärke der A-Jugend unterstrichen. Neuzugang Sercan Cam wurde erneut Torschützkönig und Lukas Greiwe der Torwart des Turniers. Ergänzt wurde die Mannschaft durch die B-Jugendspieler Nicolai Remberg und Nico Langner.

A1-Coach Steffen Molitor ist zufrieden mit der Turnierzeit: “Das war ein toller Abschluss der diesjährigen Hallenrunde. Die Jungs haben sich hervorragend präsentiert und schönen Fußball geboten. Von sieben gespielten Turnieren konnten wir drei gewinnen, wobei der Gewinn der Stadtmeisterschaften natürlich das absolute Highlight war”, so Molitor.

Oben von links nach rechts: Physiotherapeut Nils Gabrys, Fabian Golz, Tejan Fofana, Nico Langner, Trainer Steffen Molitor Unten von links nach rechts: Nicolai Remberg, Chris Jaeschke, Lukas Greiwe, Sercan Cam, Jeffrey Schröter