Die Kaderplanung für die kommende Spielzeit komplettiert sich immer mehr: Mit Nils Hönicke hat am Pfingstmontag der nächste Neuzugang einen Kontrakt beim FCE unterschrieben. Hönicke bringt trotz seines jungen Alters bereits einen prallen Rucksack an Erfahrung mit, in den letzten drei Spielzeiten kam der 24-Jährige für RW Ahlen, Wattenscheid 09 und Westfalia Rhynern insgesamt 63 mal in der Regionalliga West zum Einsatz. Den Schritt in die Oberliga sieht der defensivstarke Linksfuß keineswegs als Rückschritt an: “Ich bin überzeugt davon, dass wir in Rheine in der kommenden Saison eine richtig gute Truppe haben werden. Ich möchte meine Erfahrungen hier unter Beweis stellen und helfen, wo ich kann.” Auch sein Studium (Erziehungswissenschaften und Sport) ist ein Beweggrund, warum Hönicke nicht mehr den ganz großen Aufwand in der Regionalliga treiben möchte, um sich somit besser auf das Studium in Münster konzentrieren zu können. Diese Möglichkeit wollte der FCE unbedingt wahrnehmen und konnte Hönicke vom Konzept in Rheine überzeugen. Sportleiter Sebastian Kockmann ist fest davon überzeugt, mit Hönicke einen guten Transfer getätigt zu haben: “Nils hat auf der Sechser-Position eine sehr gute Spieleröffnung, lebt für den Fußball und hat richtig Lust, bei uns eine Führungsrolle einzunehmen. Dazu bringt er von Berufswegen (Anm. gelernter Erzieher) eine hohe Sozialkompetenz mit, wovon ich mich in den Treffen persönlich überzeugen konnte. Ich freue mich, dass es nun geklappt hat.”, so Kockmann.