Am Samstag findet der Senger Cup 2017 in der Sporthalle des Kopernikus Gymnasium in Rheine statt. Wir haben im Vorfeld mit Björn Laurenz, der unsere Erste während der inoffiziellen Stadtmeisterschaft coachen wird, über den anstehenden Turniertag gesprochen.

FCE: Morgen steht Euer einziges Hallenturnier in diesem Jahr an. Warum habt ihr Euch gegen eine kleine Hallensaison entschieden? 

Laurenz: Wir haben uns dieses Jahr bewusst gegen die Teilnahme an mehreren Turnieren entschieden, da die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt haben, dass die Bereitschaft der Spieler eher gering ist. Das liegt zum einen an der potentiellen Verletzungsgefahr und zum anderen an dem frühen Beginn der Vorbereitung.

FCE: Wie habt ihr euch auf den Senger Cup vorbereitet?

Laurenz: Im Gegensatz zum Juniorenbereich bereitet man sich im Seniorenbereich nicht speziell auf Hallenturniere vor.

FCE: Kannst du morgen auf den kompletten Kader zugreifen? Gibt es Ausfälle?

Laurenz: Es wird morgen der gesamte Kader mit Ausnahme von Emanuel Beckmann-Smith (Urlaub) anwesend sein. Der Teil der Mannschaft, der nicht in der Halle spielt, wird ein Ausdauerlauf im Jahnstadion absolvieren. Während des Senger Cups stehen uns Nils Wiedenhöft,  Philip Brüggemeyer, Philipp Garmann, Kevin Grewe, Omar Guetat, Timo Scherping, Julius Hölscher, Luca Meyer und Colin van den Berg zur Verfügung.

FCE: Was sind deine Erwartungen an morgen?

Laurenz: Wir wollen eine spielerisch überzeugende Stadtmeisterschaft hinlegen, bei der am Ende natürlich der Titel herausspringen sollte.

FCE: Vielen Dank, Björn!