Mit dem Jahreswechsel hat Jens nach 5 Jahren den Chefordnerposten an Peter Gäfeke (links) und Andreas Moschall (rechts) abgegeben.
 
Besuch vom Landrat. Stellvertretenden Bürgermeister. Filme von Ordnern. Live Treffen oder Instagram Live mit Vereinskind Mitri Sirin. Kontakte in alle Himmelsrichtungen “das war schon für uns eine spannende und aufregende Zeit. Als er dann sagte, Männer ihr macht das weiter, war uns sofort klar, wir können das in der Form gar nicht ausführen, weil es uns da schlichtweg an Kontakten fehlt.” Dennoch sind wir froh, das er uns damit weiter unterstützt und immer wieder sein altes Team unterstützen wird”, freut sich Peter über Jens Zusage weiter zu unterstützen.
 
Und auch Andreas wünscht sich, das der Ordnerdienst Zukunft hat und das aufgestellte weiter auszubauen. “Wir werden zwar nicht mehr eine der Vielzahl von Aktionen machen können, die Jens immer im Sinne des Vereins ausgeführt hat, aber wir wollen uns darauf mehr konzentrieren das Erbe fortzuführen und weiter kontinuierlich aufzubauen”, so Andreas.
 
“Und auch das Jens irgendwie immer einen Teamzusammenhalt hinbekommen hat, das müssen wir auch erstmal nachmachen. Er hat nicht davor gescheut, Konflikten aus dem Weg zu gehen um das beste für sein Team zu erreichen. Es gibt kaum Fälle, wo er das nicht geschafft hat”, auch da werden wir uns finden müssen gestand Andreas.
 
“Dabei werden regelmäßige Gespräche mit dem Vorstand anstehen um weitere Attraktivität für den nicht einfachen Dienst zu erfahren”, so die beiden neuen Chefordner. Die letzte Info die Jens uns gesagt hat “im Vorstand sind coole Typen, die wollen im Prinzip das gleiche wie wir, das beste für den Verein” gesteht Andreas ein persönliches Gespräch.
 
Zusammen mit Daniel Hallmann, dem stellvertretenden Geschäftsführer freut sich das Team in alter Kontinuität und Motivation aber mit neuen Köpfen auf die neue Herausforderung und das was da alles kommt.
 
Das Ordnerteam wünscht allen ein frohes neues Jahr und vor allem Gesundheit.
 
Wer auch gerne dem neuen Ordnerteam anschließen will, darf sich gerne bei uns melden …
 
Euer FCE
 
#hundertprofce, #fcefamily