Nach einem frühen Gegentor erbeutete der FCE einen verdienten Punkt bei der U23 vom DSC Arminia Bielefeld. Neben dem Hölscher-Tor wäre jedoch noch mehr möglich gewesen.

In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen spannenden Kampf. Der FCE kam nicht komplett wach in die Partie und wurde früh mit dem Gegentreffer bestraft. Der Bielefelder Allan Firminio Dantas erzielte nach wenigen Sekunden den Führungstreffer. Die Laurenz-Elf brauchte jedoch nur eine kurze Zeit, um den Schock zu überwinden und nahm schnell wieder den Kampf auf. Dies belohnte Julius Hölscher nach einer Vorlage von Luca Meyer mit dem 1:1 Ausgleich. Danach blieb es bis zur Halbzeit ein kampfbetontes Match.

Die zweite Spielhälfte startete, wie die Erste aufhörte – mit viel Einsatz und Kampfwillen auf beiden Seiten. Nach vielen Standardsituationen und einem Spiel im Mittelfeld, konnte der FCE zum Ende nochmals Druck aufbauen und spielte sich mehrere Chancen heraus. Timo Scherping scheiterte in der 88. Minute aus bester Distanz und lupfte den Ball neben das Tor. Kurz vor Abpfiff fehlten bei einem Pass von Julius Hölscher auf Stephane Sylla nur Zentimeter, dann wäre Sylla frei vorm Tor gewesen – doch ein Bielefelder kam noch dazwischen.

Trainer Laurenz kommentierte: “Für den Moment bin ich erstmal leicht enttäuscht. Wenn ich das Ende des Spiels nochmal nachwirken lasse, hätten wir den Führungstreffer erzielen müssen. Ich bin jedoch sonst zufrieden. Das war eine gute Reaktion der Mannschaft auf das Neuenkirchen-Spiel – kämpferisch stark und mit viel Willen.”