Auf der Suche nach einem Torhüter für die kommende Spielzeit ist der FCE fündig geworden. Zur kommenden Saison wird Philipp Hinkerohe den FCE verstärken und den Kampf um die Nummer 1 zwischen den Pfosten mit Andre Wiesch aufnehmen.

Hinkerohe ist 23 Jahre jung und bringt bereits eine sehr besondere Vita mit: In der U17 und U19 Jugend spielte Hinkerohe für den SC Preußen Münster in der Bundesliga, stand 2012 sogar mehrfach im Drittligakader des SCP. Zur Saison 2012/13 wechselte Hinkerohe zu Rot-Weiß Ahlen, setzte sich in seinem ersten Seniorenjahr direkt durch und hütete 2 Jahre lang den Kasten für die Rot-Weißen. Trotz mehrerer Angebote aus dem Profi-Bereich (3. Liga/Regionalliga), setzte Hinkerohe Anfang 2015 seine Prioritäten neu und absolvierte eine verkürzte Ausbildung zum Industriekaufmann.

In dieser Zeit legte der 1,98-Hüne eine fußballerische Pause ein und hielt sich durch Ausdauer- und Kraftsport fit. Heute ist Hinkerohe in einem international tätigen Unternehmen aus Coesfeld in verantwortungsvoller Position tätig. Alles hat sich soweit eingespielt, so dass Hinkerohe sich nun wieder dem Sport widmen kann: “Ich freue mich auf die Aufgabe beim FCE. Als der Anruf kam, musste ich nicht lange überlegen. Zwar hatte ich auch einige Anfragen aus dem Münsteraner-Raum vorliegen, aber ein Oberligist sollte es schon sein”, so Hinkerohe.

Beim FCE trifft Hinkerohe auf alte Bekannte wieder: Aus dem aktuellen Kader spielte er beim SCP bereits mit Philip Röhe und Philip Fontein zusammen, zudem war Claus Puls dort bereits sein Torwart-Trainer. Zuletzt absolvierte Hinkerohe “aus persönlichen Motiven” einige Spiele beim SC Greven 09, will nun aber wieder leistungsorientierter tätig sein – Der FCE freut sich drüber.