Zum 2. Spieltag der Bezirksliga 1 ging die Reise der U13 Nachwuchskicker des FCE in
den Sportpark des 1.FC Gievenbeck. Trainer Jörn Eversmann war sich sicher, dort auf
eine sehr Spielstarke Mannschaft des FC zu treffen. Trotzdem sollte der Aufschwung der
letzten Wochen in Gievenbeck seine Fortsetzung finden, zumindest war dieses die Marschroute
der Trainer an das Team des FCE an diesem Tage.

Mit viel Schwung begannen die Kicker der Gievenbecker und versuchten mit schnellen und druckvollen
Aktionen vor das Tor von FCE Keeper Enno Rottkamp zu gelangen. Diese Versuche prallten allerdings
in der sehr gut agierenden Abwehrreihe des FCE ab. Der 1.FC versuchte es dann mit Schüssen
aus der zweiten Reihe, die ihr Ziel aber verfehlten. Richtig gefährlich, wurde es dann aber in der
10. Spielminute, nach einem Eckball der Gievenbecker, als man einen wuchtigen Kopfball nur knapp
über den Querbalken des FCE Gehäuse setzte.

Dieses war zu gleich der Weckruf der Gäste aus Rheine. Fortan nahm man das Heft im Sportpark in
die Hand und vergab gleich drei mal freistehend vor einem sehr gut aufgelegten Schlussmann des 1.FC.
So ging es dann mit einem sehr guten und ansehnlichem 0:0 in die Kabinen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit waren es dann die Jungkicker des FCE die unbedingt die 1:0 Führung in diesem
Spiel erlangen wollten. Bereits 3 Minuten nach dem Wechsel, wurde dieses Vorhaben dann auch umgestzt.
War es in der ersten Halbzeit noch der Kopfball des Gievenbecker Stürmers, der Knapp das Tor verfehlte,
machte es der FCE in Person von Eliel Luzolo Matondo in der 33. Minute besser. Er köpfte einen von Kapitän Felix Meemann getretenen Eckball mit Wucht in die Maschen des Gievenbecker Gehäuses. Der Jubel über diesen Treffer war auch bei dem mitgereisten Anhang sehr groß.

Nach diesem Treffer, lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Gievenbeck vergab die größte Möglichkeit zum Ausgleich in der 48. Minute, als Torwart Enno Rottkamp mit einem klasse Reflex gegen den frei vor ihm auftauchenden Gievenbecker Stürmer den Gegentreffer verhinderte und die Führung seiner Farben festhielt.

Auf der anderen Seite, war es FCE Stürmer Till Koscyk und Rewan Aosso die erneut ihren Meister im Gievenbecker Torhüter fanden.

In der Schluss offensive der Gievenbecker, passierte dann das für den FCE unfassbare.
Torhüter Enno Rottkamp pflückte einen langen Ball der Gievenbecker, eigentlich schon sicher herunter. Lies diesen dann aber doch noch durch die Hände hinter sich herunterfallen. Zwei mal versuchte er noch im Nachfassen das Leder zu kontrollieren.
Der Schiedsrichter sah den Ball hinter der Linie und zögerte nicht lange und entschied auf Tor 1:1 in der 58. Minute. Was die Nachwuchskicker vom FCE dann zeigten, war das, was man als Moral und absoluten Siegeswille bezeichnet. Sie schalten beim nachfolgenden Anstoß nochmal 2 Gänge höher und kombinierten sich mit hohem Tempo durch das Mittelfeld des Gegners und Malte Varelmann war es dann mit einer sehenswerten Einzelaktion, der mit dem Schlusspfiff in der 60. Minute das viel umjubelte 1:2 für den FCE-Nachwuchs erzielte.

Trainer Jörn Eversmann war selbstverständlich erleichtert:
Wenn Du 2 Minuten vor Ende der Partie die Führung gegen einen solchen Gegner durch ein Eigentor hergibst, ist dieses demoralisierend und zu 99% nicht zu reparieren. Das die Jungs dann noch einmal hochschalten und tatsächlich den 1:2 Siegtreffer erzielen, zeigt welche Moral in dieser Truppe Steckt. Das alles zählt aber nicht, wenn wir in dieser Woche nicht weiter an uns arbeiten und im nächsten Spiel wieder mit Einsatz und Disziplin Fussball spielen.

Weiter geht es für die U13 Kicker des FCE am kommenden Samstag um 13:30 Uhr im VR-Bank Stadion am Uhlenhook gegen Fortuna Gronau 09/54