Traf viermal gegen den Skiclub: Bo Weitemeier

 

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage bei der JSG Preußen Borghorst/Wilmsberg wollte die D3 des FC Eintracht Rheine im Lokalderby gegen den Skiclub Rheine den ersten Saisonsieg in der Kreisliga C einfahren. Dieser Vorsatz wurde dann bei herrlichem Sonnenschein eindrucksvoll in die Tat umgesetzt. Gleich mit 11:1 (Halbzeit 6:1) siegten die Gastgeber am heimischen Uhlenhook. Über die gesamte Länge der Begegnung gelang es dem FCE den Gegner meist bereits in dessen eigener Hälfte unter Druck zu setzen und so frühe offensive Ballgewinne zu generieren. Die sichere Defensive mit Finn Schnell, Marcel Rode und Caspar Laurenz ließ kaum gegnerische Ballaktionen zu, so daß Torhüter Lukas Korte nur selten beschäftigt wurde. Jan Geringer und Benedikt Osobase zogen im zentralen Mittelfeld geschickt die Fäden und setzten die Stürmer Bo Weitemeier und Mika Sievers immer wieder in Szene. Während Bo Weitemeier gleich vier Tore zum Endergebnis beitrug, waren Julius Lange und Felix Hilge jeweils zweimal erfolgreich. Zudem trugen sich noch Christian Haneklaus, Ben König und Lion Osterholt in die Torschützenliste ein. Dass viele der Kicker beider Teams sich auch privat kennen und miteinander befreundet sind, trug sicher zum ausgesprochen fairen Charakter der Partie bei.