Die D-Jugend des FCE Rheine erreichte beim Bezirksliga-Nachbarn Vorwärts Wettringen zum Auftakt in die Rückrunde ein leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden. Die Kicker aus Rheine gingen mit dem Selbstvertrauen aus der erfolgreichen Hallensaison (Stadt- und Kreismeisterschaft) in die Rückrundenvorbereitung.  Nach langer Winterpause und überraschend durchwachsenen Vorbereitungsspielen gegen VfL Theesen (1:6), SV Rödinghausen (0:5) und den Ibbenbürener SV (5:2) entwickelte sich am letzten Samstag bei sonnigem Wetter auf dem Wettringer Kunstrasen eine muntere Partie. Beide Mannschaften schenkten sich wenig und waren sich der Bedeutung des lokalen Derbys bewusst. Der FCE ließ in der Defensive um Abwehrchef Jan-Martin Schmitz wenig zu. Offensivakteure Max Ostendorf und Jonas Rosen ließen in Halbzeit eins zwei gute Einschussmöglichkeiten für die Eintracht liegen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Der FCE verteidigte geschickt, Torhüter Robin Spieker strahlte Sicherheit aus und zwingende Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. „Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung. Es war ein gutes Bezirksligaspiel, bei dem beide Mannschaften versucht haben die Entscheidung herbeizuführen.

Letztendlich haben die Hintermannschaften das Spiel entschieden.“ fasste Trainer Thomas Ricken zusammen.

Für die D-Jugend des FCE steht bereits am kommenden Samstag das nächste Meisterschaftsspiel an. Gegner ist um 13:30 Uhr im heimischen VR-Bank-Stadion GW Nottuln.

 

Bild: Jan-Martin Schmitz hielt die Defensive zusammen.