Knapper Sieg der U17 gegen Delbrück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

#

Strippenzieher im Mittelfeld Thorben Kortenhorn

Im vorletzten Meisterschaftsspiel des Jahres 2018 gelang der FCE U17 Mannschaft ein Sieg. Mit 1:0 wurden die Gäste aus Ostwestfalen wieder nach Hause geschickt. Bei ziemlich schlechter Witterung, zumindest für die Zuschauer, war es eher ein Spiel der Kategorie „hart erkämpft“. Die Gastgeber begannen schwungvoll mit viel Zug zum Delbrücker Tor, aber der tödliche Pass und die Entschlossenheit zur Vollendung der zahlreichen Möglichkeiten ließen auf sich warten. Der durchweichte nasse Rasen des V&R Bank Stadions ließ eher ein gekonntes Kurzpassspiel zu, als das durch lange Diagonalbälle Gefahr entstand. Die Rheiner schnellen Außenspieler versuchten immer wieder das Abwehrbollwerk der Gäste zu durchbrechen, blieben aber oftmals hängen. Langsam aber sicher wurde es zu einer Schlacht, was jeden Fußballer ein wenig den Glanz in die Augen trieb. „Das ist doch das geilste Fußballwetter, nasser Naturrasen was die Bälle noch schnell schneller werden lässt und zwei Mannschaften die mit offenen Visier spielen“……..waren es einige Stimmen, die von den zahlreichen Zuschauern zu vernehmen war. Dennoch wurde in der Halbzeit beim Zwischenstand von 0:0 der Jugendraum belagert um sich mit einem heißen Getränk aufzuwärmen.

In Halbzeit zwei wurde das Spiel noch umkämpfter, kein Jersey blieb weiß, kein Knie oder Ellenbogen der 22 Akteure war noch sauber. Der FCE machte Dampf, kam immer wieder zu guten gelungenen Szenen bis es letztendlich auch im Gehäuse der Gäste klingelte. Ein herrlich platzierter Kopfball durch Linus Gröger konnte der Tormann nicht im Ansatz halten und schlug zum viel umjubelten 1:0 für den FCE ins Netz. Die Vorarbeit war dabei auch besonderer Aufmerksamkeit zu widmen, denn Oskar Wameling ließ sich nicht abschütteln, eroberte den Ball und brachte das Leder dann auch noch genau auf den Kopf des Torschützen.

Im Anschluss an die Führung, verlor der FCE aber etwas den Faden und ließ sich von den Delbrückern einschnüren. Aber die Abwehr um Johannes Bömer und Fabian Kray ließ nicht viel zu, den Rest erledigte Torhüter Julius Tombült.

Nach 5-minütiger Nachspielzeit, die absolut nicht nachvollziehbar war, pfiff der Schiedsrichter dann endlich ab.

……..“ein dreckiger Sieg im wahrsten Sinne des Wortes, leidenschaftlich kämpfende Mannschaften, ein toller Fight mit dem vielleicht ein bisschen glücklicherem Ende für uns. Das gilt es am kommenden Wochenende mitzunehmen und in Gievenbeck wiederum zu punkten. Dazu gehört eine unglaublich gute Leistung, denn Gievenbeck ist keine Laufkundschaft sondern gehört zu den Topteams der Liga“, gaben die beiden Verantwortlichen Timo Rother und Benjamin Brinkmann von sich!

Das Spiel wird am kommenden Sonntag 09.12.2018 um 11 Uhr in Gievenbeck ausgetragen.

2018-12-04T18:35:30+00:004. Dezember 2018|B-Jugend|

About the Author:

Leave A Comment

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und analytische-Cookies zulassen. Welche Cookies zugelassen werden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Nur Cookies von dieser Webseite zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück