Heimsieg der U15 eröffnet alle Möglichkeiten

 

 

Mit einem überzeugenden Auftritt hat sich die U15 des FC Eintracht Rheine für die restliche Saison in der C-Jugend Bezirksliga alle Möglichkeiten erhalten. Mit einem auch in der Höhe am Ende verdienten 3:0 hat man den Gast aus Hiltrup aus dem Uhlenhook auf den Heimweg nach Münster geschickt. Durch die Bank brachte Gudes Elf eine konzentrierte Leistung auf den Platz. Vom Torhüter bis zum Stürmer, jeder einzelne Spieler wusste zu gefallen. So war es nicht verwunderlich, dass am Ende ein klarer Sieg dabei heraus sprang. Insbesondere das Umschaltspiel nach Ballgewinn über die schnelle Offensivreihe mit Tim Greve, Jan Fislage und Frieder Nieweler stellte die Hiltruper Abwehr ein ums andere Mal vor große Probleme.

So war es denn auch nicht verwunderlich, dass der an diesem Nachmittag ganz stark aufspielende Greve zwei Tore zum Dreierbeisteuerte. Doch nicht nur die Offensivreihe wusste zu gefallen, auch die Viererkette um Brodner,Dreising, Gude und Baumbach spielte stark auf, So musste denn der umsichtige Torhüter Luca Böggemann nur eine wirklich brenzlige Situation entschärfen, ansonsten glänzte er durch großartige Präsenz im Strafraum. Und war der Ball hinten gewonnen sorgten Südhoff , Klaas und Conermannfür eine gekonnte Spieleröffnung.

Kompliment, Trainer Gude hat offenbar vor diesem Spitzenspiel die richtigen Worte gefunden. Der FCE rangiert zwar noch immer auf Platz 5 der Tabelle, kann aber bei drei noch ausstehenden Nachholspielen in der derzeitigen Form sicherlich den 3. Platz erreichen und der berechtigt am Ende zur Qualifikation um den Aufstieg in die Landesliga. Das sollte also das Ziel dieser spielstarken Truppe sein.

Druck gibt es allerdings keinen, denn immerhin besteht die halbe Mannschaft aus Jungs des Jungjahrgangs 2004, und zieht man das in Betracht, kann man nur den Hut vor der Leistung ziehen. Fragt man die Eltern, liegt ein Geheimnis sicherlich auch in der mannschaftlichen Geschlossenheit. Denn nicht nur auf dem Platz sondern auch neben dem Platz herrscht unter Spielern, Trainern und Eltern eine gute Stimmung. Das überträgts sich dann sicherlich auch aufs Feld.

Schon am Mittwoch wartet auf das Team das nächste Nachholspiel. Im Uhlenhook trifft man um 19 Uhr auf das Tabellenschlusslicht aus Nottuln. Ein schwerer Brocken, denn die Nottulner werden ihr Heil sicherlich nicht in der Offensive suchen, sondern zunächst aus einer massiven Abwehr ihr Glück versuchen. Doch Trainer Gude und seine Assistenten Nieweler, Moss und Zerche werden probieren den Jungs das Richtige mit auf den Weg zu geben.

An dieser Stelle sei auch gleich angemerkt, dass Co-Trainer Alexander Zerche in dieser Woche seine B-Lizenz erworben hat. Es läuft also richtig gut im Moment im Uhlenhook.

2018-04-16T14:00:37+00:00 16. April 2018|C-Jugend|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar